Die diebischen Apps

Eine große Schweinerei, bei der die Datenschutzbeauftragten anscheinend beide Augen zudrücken wollen und Diejenigen, welche keine Datenflat haben zur Kasse gebeten werden.

Aus der FAZ:

…Zu den weniger heiklen Informationen, die wir per Handy preisgeben, gehört der Ort, an dem wir uns gerade befinden. Diese Geodaten überträgt zum Beispiel das iPhone ohnehin automatisch: Alle zwölf Stunden ruft Apple die Daten von allen Geräten ab, die ins Mobilfunknetz eingeloggt sind. Sämtliche Standortdaten werden anonymisiert und nach Postleitzahlen gespeichert. Das heißt, dass sie am Ende keinem bestimmten Gerät und Nutzer mehr zuzuordnen sind, sondern dass Apple nur weiß, wann an welchem Ort wie viele iPhone-Besitzer einen Anschluss ans Netz hatten, das hilft bei der Planung von Kapazitäten. So weit noch harmlos…

…Mehr als die Hälfte aller Apps gibt ungefragt die 40-stellige Gerätenummer weiter, mit der ein Handy eindeutig identifizierbar ist…

…Jede siebte iPhone-App und jede zwölfte Android-App spioniert sogar die Kontakte des Nutzers aus, saugt also Daten aus dessen Adressbuch…

…Besonders dreiste Programmcodes fanden die Tester in Piraten-Apps, also in Kostenlosversionen von Appstore- und Android-Anwendungen, die auf Plattformen wie Cydia angeboten werden…

Vollständiger Artikel unter:

Datenschutz: Die diebischen Apps – Netzwirtschaft – Wirtschaft – FAZ.NET

Schade, dass wir nicht in den USA sind, denn dann wäre eine “Massen-Anzeige” die sinnvollste Maßnahme gegen solche <censored>. Aber leider sind wir es nicht.

Auch unseren sogenannte “Bundesregierung” scheint dieses nicht zu interessieren.

Man könnte aber vieleicht, oder sollte mal den Trigger “Spionage einer fremden Macht gegen die Sicherheitsinteressen der NATO, EU, UNO, etc., oder der Bundesrepublik Deutschland” ziehen. Zumal bei einigen von den Leuten mit denen ich in beruflichen Kontakt stehe, oder bei den Örtlichkeiten in denen ich mich manchmal als Administrator oder Consultant “rumtreibe” könnte man ihn wohl problemlos ziehen. Smiley

Aber auf sich Alleine gestellt verpufft das wohl als Strohfeuer. Weshalb rege ich mich eigentlich auf, dass interessiert ja wohl doch Niemand. Die breite Masse sind wohl lieber Schafe oder Schläfer und auch auf diesen Blogartikel, wird es wohl keine Kommentare, Bewertungen, Favs, oder sonstiges geben.

Aber vieleicht, erwachen die “Schläfer” ja doch irgendwann mal und lassen nicht alles mit sich machen.

Zumal die anderen Mobiles wohl auch, wie bestimmte Apps, Programme, Tools und Betriebssystem “nach Hause telefonieren” und einige seltsame Dinge machen, welche bisher nur noch nicht entdeckt sind.

“Vertraue Niemand und die Wahrheit liegt irgendwo da Draußen – Offenbarung 23”

HTH&HAND

GEOSRGW

Werbeanzeigen

Danke EU, die gesetzliche Legitimation für Abofallen

Vielen Dank für Ihre Anmeldung. Jetzt müssen Sie nur noch hier klicken und schon haben Sie uns Ihr ganzes Geld überweisen.“

Die spinnen die Römer EU-Parlamentarier. Ich brauch mich nur irgendwo registrieren und “Los geht´s” oder “Weiter” klicken und schon habe ich einen rechtsgültigen Vertrag geschlossen. Glaubt Ihr nicht glaubt es lieber.

Siehe auch folgende Links

(Link 1)

Richtlinien-Vorschlag des EU-Parlaments legalisiert Abofallen

Registrierung bedeutet Bestätigung

Wenn sich der Verbraucher auf einer Website registrieren muss, um das Angebot des Unternehmers anzunehmen, GILT dies als Bestätigung dafür, dass der Verbraucher die Preise gelesen und verstanden hat.

b) der Verbraucher bestätigt hat, die gemäß Buchstabe a erforderlichen Angaben gelesen und verstanden zu haben. Im Hinblick auf Verträge, die über Websites abgeschlossen werden, gilt diese Anforderung als erfüllt, wenn die Website so gestaltet ist, dass eine verbindliche Bestellung erst möglich ist, nachdem sich der Verbraucher auf der Website des Unternehmers registriert hat, um das Angebot des Unternehmers anzunehmen.“

(Link 2)

EU-Gesetzesvorschlag könnte Abzocker im Internet begünstigen

Ein eingereichter Gesetzesvorschlag im EU-Parlament könnte Abzock-Unternehmen in die Hände spielen. Der Text sieht vor, dass Verkäufer nur noch bei einer Registrierung auf entstehende Kosten hinweisen müssen. Nach dem Klick auf einen Anmelden-Button würde sich ein Kunde gemäß Artikel mit dem auf ihn zukommenden Kosten einverstanden erklären…..

Ein Klick auf den folgenden Link bestätigt, dass Sie anerkannt haben mir Ihr ganzes Geld überweisen zu müssen.

(Link 3)

Wollen Sie mehr zum Thema wissen – Bitte hier klicken –

(Link 4)

Was die EU-Parlamentarier noch beschlossen haben steht hier:

Angenommene Texte

Also aufpassen wo Ihr demnächst draufklickt

HTH&HAND

GEOSRGW

Meine Tweets von gestern für / über Schalke

Bevor ich dazu was schreibe, hier der Link:

2:1 gegen Inter: Schalke macht Triumph perfekt – GMX

Viele von Euch werden sich gestern über meine Tweets gewundert haben, das Jemand, der “Lebenslang Grün-Weiß” war, bzw. ist, so für Schalke twittert. Das habe ich und ich freue mich für Schalke, dass sie es geschafft haben Inter zu bezwingen. Es ist gut für Schalke und den Deutschen Fußball in der Zukunft.

Ich wünsche dass Schalke 04, die Mannschaft und die Fans dies richtig schön, ausgiebig feiern, denn sie haben es sich redlich verdient. Am nächsten Spieltag, dieses Wochenende, ist es mit meiner Mitfreude, erst einmal wieder vorbei, denn dann hoffe ich, dass der Erfolg, das Kämpfen und das Feiern auch gut ist für den nächsten Gegner von Schalke, denn der heißt SVW. Und Werder braucht die Punkte unbedingt. Also, ich erwarte zwar jetzt nicht von Schalke, dass sie Werder die Punkte schenken, aber ich hoffe, dass der Freudentaumel über dass Erreichte, die Feierlaune ein paar Tage anhält und das Werder etwas von dem Schalke-Erfolg profitieren kann, wenn das Inter-Spiel noch in den Köpfen der Schalke-Mannschaft ist. Auch kann ich wohl nicht erwarten, dass die Schalke-Fans, jetzt wo sie auch im Freudentaumel sind, für Werder die Daumen drücken, aber wenn die anderen Fußballfans in Deutschland nun mehr für Werder, am Wochenende, die Daumen drücken, als für Schalke, bin ich auch nicht böse darüber Smiley

HTH&HAND

GEOSRGW     

Wie ich mit Busenhalter meinen Prüfer verarschte

Vor langer, langer Zeit als auch ich mal ein Azubi war ging es mir genau so:

Zitat:

“Alle Azubis hassen Berichtshefte, in denen sie penibel notieren müssen, was sie während der Arbeit getan haben. Und viele Lehrlinge fragen sich stöhnend: Liest das überhaupt wer?”

Frecher Azubi: Wie ich mit Busenhalter meinen Prüfer verarschte – Leserreporter – Bild.de

Ich hatte leider nicht so einen Chef, bzw. so einen Mut. Aber wenn ich an Stelle der Kreishandwerkerschaft wäre, wäre er für mich ein Kandidat für eine Hochstufung der Note, oder für eine Extra-Auszeichnung als “kreativer + mutiger Azubi”. Als sein zukünftiger Chef wäre er aus kaufmännischer, EDV-mäßiger Sichtweise ein Kandidat  für eine Einstellung, denn so einen kreativer Mensch solle sich keine Firma entgehen lassen. (Bloß würde ich Ihn auf die Finger sehen – aus Chefsicht clip_image002 Wer weiß was er sonst noch ausbrütet)

HTH&HAND

GEOSRGW

Die Sonne lacht und die Cache´s auch

Langsam wird das Wetter schön und da heißt es raus in die Natur zum Geocachen.

Um mich einmal selbst zu zitieren. Das Fieber steigt.

The Fever? It’s Caching

Also raus in die Natur und ran an die Cache´s

Da ich im Moment kein vernünftiges Device habe, welches vieleicht auch einigen von Euch so geht, bietet es sich wunderbarer Weise an, dass “Geocaching Handbuch – Tipps, News und Trends für Dich!” grade ein GPS-Gerät, das “Endura Out & Back” von Lowrance, verlost.

Was Ihr dafür machen müsst, könnt Ihr unter den Link

Was für ein GPS Gerät fürs Geocaching Lowrance Endura Out&Back | Geocaching Handbuch

nachschauen.

Ich habe jedenfalls meinen Teil, zum Teil, mit diesen Blogeintrag erledigt. Auch ein Tweet habe ich schon gesendet, so dass ich fast alles erledigt habe.

So bleibt nur die Hoffnung, dass ich gezogen werde, worüber ich mich sehr, sehr freuen würde.

 

HAND&HTH

GEOSRGW 

The Tunnel: Filmpremiere via BitTorrent

 

The Tunnel: Filmpremiere via BitTorrent

The Tunnel - On BitTorrent

The Tunnel – On BitTorrent

In wenigen Monaten wird der Horrorfilm „The Tunnel“ seine Weltpremiere feiern. Neben einem Direct-to-DVD Release, der von Paramount Pictures getragen wird, kann der Film aber auch anderweitig bezogen werden. Nämlich über BitTorrent.

Es ist schwierig zu sagen, ob es nur ein PR-Gag oder eine tatsächliche Veränderung ist. Fakt ist bisher lediglich eines: Der Hollywood-Gigant Paramount Pictures hat offenbar kein Problem damit, wenn „The Tunnel“ bei der Premiere parallel kostenlos via BitTorrent heruntergeladen werden kann.

Bei „The Tunnel“ handelt es sich um einen Horrorfilm, der teilweise mit Spenden finanziert wurde.

gulli.com – news – view – The Tunnel: Filmpremiere via BitTorrent

Wieder Keiner hat daran gedacht

Wieder Keiner hat daran gedacht, dass ein Jahr vergangen ist.

Muss (m / M) an (n) denn hier alles selber machen  

 

Also herzlichen Glückwunsch

 

Heute kann es regnen,
stürmen oder schneien,
denn du strahlst ja selber
wie der Sonnenschein.
Heut ist dein Geburtstag,
darum feiern wir,
alle deine Freunde, freuen sich mit dir.

Wie schön dass du geboren bist,
wir hätten dich sonst sehr vermisst.
wie schön dass wir beisammen sind,
wir gratulieren dir, Geburtstagskind!

Uns’re guten Wünsche
haben ihren Grund:
bitte bleib noch lange
glücklich und gesund.
Dich so froh zu sehen,
ist was uns gefällt,
Tränen gibt es schon
genug auf dieser Welt.

Wie schön dass du geboren bist,
wir hätten dich sonst sehr vermisst.
wie schön dass wir beisammen sind,
wir gratulieren dir, Geburtstagskind!

Montag, Dienstag, Mittwoch,
das ist ganz egal,
Dein Geburtstag kommt im Jahr
doch nur einmal.
Darum lass uns feiern,
dass die Schwarte kracht,
Heute wird getanzt,
gesungen und gelacht

Wie schön dass du geboren bist,
wir hätten dich sonst sehr vermisst.
wie schön dass wir beisammen sind,
wir gratulieren dir, Geburtstagskind